J
I
B

Mit dem JIB-Jazz-Preis der Karl Hofer Gesellschaft, gestiftet von Toni und Albrecht Kumm, werden junge Jazz-Musiker des Jazz-Institut Berlin (JIB) an der UdK Berlin gefördert. Der mit € 5.000 dotierte Preis wird seit 2014 jährlich vergeben.

Ausschlaggebend für die Vergabe ist allein die herausragende musikalische Leistung. Im jährlichen Wechsel geht der Preis an eine solistische Darbietung, ein Ensemblespiel, ein Arrangement/eine Komposition. Für die Vergabe werden Nominierungen von Kandidaten durch die Fachbereichsleiter des Jazz-Instituts Berlin vorgenommen. Eine Fachjury trifft die Entscheidung. Die Preisträger bringen ihr Werk zeitnah in einem Konzert zur Aufführung.

Ehemalige Preisträger*innen:

2017     Anna Wohlfarth
2016     Otto Hirte
2015     Dmytro Bondarev/Osypov-Quintett
2014     Eldar Tsalikov

2017

Anna Wohlfarth

2016

Otto Hirte

2015

Bondarev/Osypov-Quintett

2014

Eldar Tsalikov

Jazz
Preis